top of page

Auswärtssieg 34:38 gegen Darvay Zoltan und den HV Herzogenbuchsee


Am Sonntag holte sich der KTV Visp den dritten Auswärtssieg. Gegen Herzogenbuchsee, mit dem Ex Visper Darvay Zoltan, ergab sich eine spannende Partie. In der ersten Hälfte lieferten sich die Visper und der HVH ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen. Schon bald zeigte sich jedoch, dass die Mannschaft aus Herzogenbuchsee mit dem Visper-Tempo nicht mithalten kann.


Zur Pause war das Zwischenresultat 18:21 für die Visper.


In der zweiten Hälfte wollte man sich vor allem in der Defensive verbessern. 21 Tore in einer Hälfte sind zu viel. Die Mannschaft aus Herzogenbuchsee schaffte es kaum sich bis auf zwei bis drei Tore anzunähern. Auch dank dem Visper Torhüter Siegmann Florian, welcher zahlreiche sichere Chancen des Gegners abwehren konnte. Der KTV Visp gewann das Spiel mit 34:38.


Beste Torschützen waren Karlen Lionel mit 11 und Karlen Jean-Baptiste mit 9 Toren.


Nächsten Sonntag spielen die Oberwalliser gegen Genf auswärts.

Bis dahin gilt es, weiter an der Defensive zu arbeiten. Das Ziel wäre, in jedem Spiel unter 28 Gegentoren zu bleiben. Zudem will man die zahlreichen technischen Fehler im Angriff reduzieren, damit man nicht zu viele Gegenstösse kassiert.

66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page