top of page

Auswärtssieg 30:31 gegen SG Wacker Thun 2 / Steffisburg


Nach drei Punkten aus zwei Spielen ist die 1. Mannschaft des KTV Visp optimal in die Saison gestartet.

Gegen Thun konnte man trotz verstärktem Kader aus der Nationalliga A wichtige Punkte nach Hause bringen. Immer wieder hatten die Visper gute Spielphasen. Jedoch vermochten die Thuner mit Einwechslungen ihrer höherklassigen Spieler diesen Rhythmus mal für mal zu brechen. Zudem scheiterten die Oberwalliser abermals am gegnerischen Torhüter. So lag man zur Pause mit fünf Toren hinten.


Bis zwanzig Minuten vor Schluss waren die Oberländer bis zu sechs Toren in Vorsprung. Durch verbesserte Verteidigungsarbeit und die nötige Konsequenz im Angriff gelang den Vispern Tor für Tor aufzuholen.


In der Lachenhalle in Thun konnte ein spannender Handball beobachtet werden. Drei Minuten vor Schluss lag das Visper Fanionteam noch mit zwei Toren in Rückstand. Die Thuner vermochten sich auch mit ihren Spielern aus der Nationalliga A nicht mehr gegen die Visper Verteidigung durchzusetzen. Eine Minute vor Schluss war der Spielstand unentschieden. Die Oberwalliser waren im Angriff. Beim letzten möglichen Pass konnte Lionel Karlen mit einem Schuss aus 11 Metern den Siegestreffer 30:31 für den KTV Visp erzielen.


Topscorer der Visper war Karlen Jean-Baptiste mit neun Treffern. Dank einer bärenstarken Aufholjagd in der zweiten Hälfte, wie auch schon im letzten Spiel, liegt der KTV Visp nun auf dem starken vierten Tabellenrang.


Nächste Woche 23.9.23 wartet der Gruppenfavorit aus Bern auf das Visper Fanionteam. Anpfiff ist um 16:00 in der BFO Halle in Visp.

69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page