Suche
  • ktvvisp1954

Transfercoup!

Mit grossem Stolz geben wir die Verpflichtung des tschechischen Ex-Internationalen und ehemaligen MVP der Schweizer NLA - Jakub Szymanski bekannt. Jakub Szymanski stösst per sofort zum KTV Visp Handball und führt die erste Mannschaft zusammen mit Markus Berchten als Co-Trainer.


Jakub Szymanski (38) absolvierte 55 Länderspiele für Tschechien, nahm an 3 Weltmeisterschaften teil und spielte seit 2008 in der Schweiz für Wacker Thun, TSV St. Otmar St. Gallen, BSV Bern Muri und bis Februar 2021 für GC Amicitia Zürich als Spielertrainer. Die Erfahrung aus 340 Partien und über 1'100 Tore in der höchsten Spielklasse wird das junge 1. Liga-Team sicher den gewünschten Schritt nach vorne bringen, um an den Leistungen vor dem Corona-Abbruch anzuknüpfen.


Dominik Karlen, Leiter Ressort Leistung zum Transfer: «Jakub als Co-Trainer zu verpflichten ist ein absoluter Glücksfall für einen Club wie den KTV Visp Handball. Er hat es schon als Spieler verstanden junge Spieler an seiner Seite besser zu machen und vorwärtszubringen. Das erwarten wir auch von ihm als Co-Trainer!»


Elias Sarbach, Präsident KTV Visp Handball: «Der Handballsport im Oberwallis hat mit dem Transfer einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Mit dem ehemaligen Bundesliga- und NLA-Trainer Markus Berchten, der Neuverpflichtung Jakub Szymanski und dem Athletik- und Konditionstrainer Christoph Kauer verfügen wir bei unserem Fanionteam über Handball-Kompetenz allerhöchster Stufe! Das ist sicher überdurchschnittlich für ein 1. Liga-Team!»


Die Vorbereitung für die Saison 2021/2022 laufen auf Hochtouren. Der KTV Visp Handball wird die Saison mit 5 Mannschaften auf nationaler Ebene (Herren 1. Liga Team, Junioren U13, U15, U17 und U19 alle auf Inter-Niveau) und weiteren 6 Teams auf regionaler Ebene (Damen 3. Liga, Juniorinnen U16, Herren 2. und 4. Liga) in Angriff nehmen.


Ein erstes Highlight steht schon in 6 Wochen an. Am Vespia Nobilis Cup (7. & 8. August) werden sich die Handballer am Samstag (2. – 4. Liga) und Sonntag (1. Liga und NLB) beim traditionsreichen Turnier den Corona-Staub von den Schultern klopfen und eine erste Standortbestimmung vornehmen.



322 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen