Schwache Leistung in Thun

Am Samstag spielte die 1. Mannschaft des KTV Visp gegen Wacker Thun 2. Das Visper Team erhoffte sich einen Punktgewinn. Man wollte an die Leistung der letzten gelungenen Matche anknüpfen. In der ersten Halbzeit konnte das Fanionteam bis zum Resultat von 12:12 mithalten. Zeitweise konnten die Oberwalliser sogar in Führung gehen. Doch dann verlor die Visper Mannschaft den Faden. In der Verteidigung so wie auch im Angriff konnte man nicht mehr überzeugen. Im Angriff hatte das Fanionteam nicht die nötigen Mittel um gegen die Thuner Tore zu schiessen. In der Verteidigung kassierte die Mannschaft, gecoacht von Marchis Tamas, zu einfache Tore. So verlor der KTV Visp nach einer schwachen Leistung mit 22:33.


Nächsten Samstag spielt das Fanionteam gegen die SG Nyon zuhause in der BFO Halle.



61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen