top of page

Niederlage gegen Tabellennachbar Lausanne 31:26


Die Visper Handballer spielten am Samstag auswärts gegen Lausanne.

Auswärts gegen Lausanne hat sich in den letzten Jahren als eine schwierige Aufgabe erwiesen. Obwohl man meistens als Favorit in die Partie geht, schafft man es nicht, die Punkte nach Hause zu bringen. Die beiden Teams präsentierten einen nervösen Start.

Erst nach sieben Minuten und bereits drei verschossenen Siebenmetern fiel der erste Visper Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1. Das Spiel läuft danach ziemlich ausgeglichen. Gegen Ende der ersten Halbzeit kann sich das Heimteam ein wenig absetzen und erarbeitet sich bis zur Pause einen Drei-Tore-Vorsprung. Die Oberwalliser scheiterten abermals am gegnerischen Torwart. Zur Pause lag der KTV Visp mit 15:12 zurück.


In der zweiten Hälfte war man wie auch schon in der ersten Hälfte die mindestens gleich starke Mannschaft. Bis zum Schluss schafften die Visper es nicht, die Torabschlüsse sicher im Tor unterzubringen. Mit einer schlussendlichen Wurfquote von 45 Prozent des gesamten Teams ist es fast unmöglich, einen Match zu gewinnen. So verliert der KTV Visp mit 31:26.


Nächsten Sonntag spielt das Fanionteam zuhause um 16:00 Uhr in der BFO-Halle gegen die SG WEST Crissier.

46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page