top of page

Niederlage gegen HS Biel mit 34:24


In der zwölften Meisterschaftsrunde gastierte der KTV Visp im letzten Spiel vor Weihnachten beim HS Biel. Im Hinspiel konnte man mit einer starken Leistung ein Unentschieden retten. Die Seeländer waren zuletzt stark unterwegs und hatten den Sprung auf den 3. Tabellenrang geschafft. Der Start ins Spiel gelang den Vispern. Die Bieler hatten in den ersten Minuten Mühe mit dem schnellen Spiel der Oberwalliser. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel.


Zur Pause hiess es 16:14 für HS Biel.


Das Fanionteam startete schlecht in die zweite Hälfte. Erst nach acht Minuten war Thomas Studer zum ersten Mal erfolgreich. Im Angriff leisteten sich die Visper zu viele technische Fehler und in der Verteidigung konnte man die Defensivleistung der ersten Hälfte nicht bestätigen. In den letzten Minuten machte Biel alles klar und bezwang den Visper Schlussmann viermal während der KTV Visp kein einziges Tor mehr erzielen konnte. Das Spiel endete 34:24. Im letzten Spiel vor der verdienten Pause zeigte sich das hohe Arbeitspensum während der Vorrunde der Visper Stammspieler. Die Bieler ihrerseits konnten ihre Spieler durchwechseln, währenddessen die Visper 1.Liga-Mannschaft deutlich weniger Auswechselmöglichkeiten hatten.



Für die Oberwalliser geht es nach einer vierwöchigen Pause mit dem Heimspiel am 13.01.2024 gegen SG Wacker Thun/Steffisburg weiter. Bis dann heisst es sich erholen und für die kranken und verletzten Spieler wieder fit werden.


Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins 2024!

45 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page