top of page

Niederlage 25:30 gegen SG WEST Crissier


Am Sonntag spielte der KTV Visp gegen den Drittplatzierten aus Crissier. Nach der zuletzt schlechten Leistung in Lausanne wollte die Mannschaft von Markus Berchten und Piotr Biernacki zeigen, dass man auch mit den Stärksten der Liga mithalten kann.


Im ersten Spielviertel verlief die Partie resultatsmässig ausgeglichen, danach konnten sich die Waadtländer absetzen und erspielten sich zwischenzeitlich einen Fünf-Tore-Vorsprung. Kurz vor der Pause konnten sich die Visper etwas steigern und verkürzten auf 12:15.


In der zweiten Hälfte galt es weniger Tore vom gegnerischen Kreisläufer zu kassieren. Diese machten den Grossteil der von WEST erzielten Tore aus. Der Anfang der zweiten Hälfte verschliefen die Oberwalliser. Zeitweise lag man gar mit zehn Treffern im Rückstand. Gegen Ende hin konnte man wie auch schon in der ersten Hälfte einige Tore aufholen. So verlor der KTV Visp mit 25:30.


Nächsten Samstag wartet auswärts mit dem HC Vevey der Tabellenletzte.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page