Erste Niederlage



Nach zwei gewonnen Spielen gegen HGO (37:33) und PSG Lyss (34:17) konnten die Damen am 25. September in Bern das erste Spiel gegen SG Uni Bern United mit 30:20 für sich entscheiden. Am 23. Oktober fand dann das Rückspiel in Visp statt, nach einer fast 4-wochigen Match-Pause für die Visperinnen. Schon im Voraus war ihnen bewusst, dass dies ein wichtiges, aber auch sehr hartes Spiel sein wird und das Ziel war wiederum ein Sieg, um den Platz 1 weiterhin sichern zu können.


Wie bereits im ersten Spiel, spielten beide Teams während der ersten Halbzeit etwa gleich stark und kein Team konnte sich durchsetzen und eine Führung ausbauen. Mit einem Tor Rückstand (13:14) ging es für die Visperinnen in die Pause und es war klar, das sich dieses Spiel wiederum in der zweiten Halbzeit entscheiden wird. Bis zur 42. Minute trennten die Teams immer nur 1-2 Tore, doch im Anschluss gelang es dem Team von SG Uni Bern United sich einen Vorsprung von 4 Toren zu erarbeiten. Diesen Unterschied konnten die Visperinnen nicht mehr wett machen. Grundsätzlich stand die Deckung der Visperinnen zwar kompakt, jedoch wurden die Bernerinnen zu wenig hart angegangen und kamen zu oft aus der zweiten Reihe zum freien Schuss. Auch im Angriff fehlte das letzte Etwas und das Spiel war durch technische Fehler und Fehlwürfe gekennzeichnet, was den Visperinnen schliesslich zum Verhängnis wurde. Es war ein hartes und emotionales Spiel. Auch wenn gegen Ende noch ein paar Tore aufgeholt werden konnten, liess sich das Blatt nicht mehr wenden. Die Berninnen spielten eine bessere zweite Halbzeit und somit mussten sich die Visperinnen erstmals in dieser Saison mit 27:32 geschlagen geben.


Die Visperinnen stehen somit auf Rang 3 mit gleich vielen Punkten wie SG Uni Bern United (1.) und SG RW Thun (2.). Trotz dieser enttäuschenden Niederlage lassen sie sich nicht unterkriegen und sind hoch motiviert und zuversichtlich für das nächste Heimspiel gegen SG RW Thun am 30. Oktober.


65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen