Erneut ohne Punkte

Gegen den Tabellenletzten Lausanne-Ville/Cugy konnte eigentlich ein Sieg vom KTV Visp erwartet werden. Die Oberwalliser reisten jedoch ohne den erkrankten Topscorer Darvay Zoltan an. Zudem zeigte die Formkurve der Waadtländer nach oben. In der ersten Hälfte lagen die Oberwalliser meistens in Führung. So hiess es nach der ersten Hälfte 13:11 für die Visper.


Doch der KTV Visp leitstete sich in der zweiten Halbzeit zu viele Zweiminuten-Strafen. So konnte Lausanne-Ville/Cugy nach 45 Minuten erstmals in Führung gehen. Bis kurz vor Schluss lagen die Oberwalliser mit einem Tor in Rückstand. Ein Punktegewinn war noch möglich. Doch mit zwei Treffern machten die Waadtländer alles klar und siegten mit 25:22. Thomas Studer überzeugte bei den Vispern mit sechs Toren und einer guten Abschlussquote.


Nächsten Samstag spielt der Visper 1.-Ligist gegen den Tabellenführer TV Steffisburg auswärts.


37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen