top of page

Ein Sieg zum Fasnachtsstart 32:28.


Der KTV Visp bleibt im vierten Spiel in Folge ungeschlagen.


Nach einer dreiwöchigen Pause ging es für die Visper mit dem Heimspiel gegen Lausanne-Ville/Cugy weiter. Die Waadtländer waren vor der Begegnung unmittelbar hinter Visp klassiert. Das Fanionteam startete sehr konzentriert in die Partie und liess wenig Torchancen liegen. Doch die Gäste konnten gut mithalten und es gestaltete sich ein spannendes, schnelles Handballspiel.


Durch kleine Anpassungen in der Defensive konnte man den Vorsprung bis zur Pause auf drei Tore ausbauen. Kurz nach der Pause ging das Spiel im gleichen Stil weiter. Der Vorsprung der Oberwalliser betrug mehrheitlich drei Tore. Doch dann geriet der Visper Angriffsmotor ins Stocken. Es schlichen sich zahlreiche technische Fehler ein. So kamen die Waadtländer zum Ausgleich und die Spannung stieg an. Zehn Minuten vor Schluss besannen sich die Visper wieder aufs Toreschiessen.


Auch dank Paraden von Jonas Lagger sicherte sich Visp den Sieg mit vier Toren Vorsprung. Die Mannschaft zeigte eine starke Verbesserung in der Defensive gegenüber den vorherigen Spielen. Über grosse Teile des Spiels zeigte das Fanionteam eine kompakte und aggressive Verteidigung.


Nach diesem Sieg verbessert sich der KTV Visp auf den 4. Rang. Der Abstand zur Spitze beträgt nur drei Punkte. Am nächsten Samstag gastiert man gegen SG West Crissier, welche noch kein Spiel in dieser Saison verloren haben.

51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page