Suche
  • ktvvisp1954

David Biehl und die grossen Ziele mit dem KTV Visp

David Biehl ist eine grosse Stütze beim Handballklub KTV Visp. Mit den Oberwallisern will er in dieser Saison an der Tabellenspitze mitmischen.



David Biehl wechselte im Sommer 2018 von der Saarlandliga zum KTV Visp. Er integrierte sich schnell in das Oberwalliser Team und ist seither eine grosse Stütze der Visper Handballer. Biehl ist ein vielseitig einsetzbarer Spieler, als Torschütze von den Gegnern gefürchtet und stellt auch in der Defensive seinen Mann. In den vergangenen Monaten absolvierte er seine dritte Saisonvorbereitung mit der Oberwalliser Mannschaft. «Eine so gute Trainingsbeteiligung in der Vorsaison habe ich beim KTV Visp noch nie gesehen», blickt Biehl auf diese Zeit zurück. «Es ist sicher die beste Vorbereitung, die ich in Visp erlebt habe. Dank dem grossen Kader entsteht im Team auch eine gesunde Konkurrenz.» Ende der Saison 2019/20 erlitt Biehl eine Verletzung an der Kapsel des rechten Daumens. Die ist mittlerweile ausgeheilt, aber die ersten zwei Spiele verpasste er wegen einer Erkältung. In den ersten vier Saisonspielen gab es für den KTV Visp zwei Heimniederlagen und zwei Auswärtssiege. Mit dieser Bilanz ist Biehl einigermassen zufrieden. «Die Leistungen waren gut, aber wir sind noch nicht da, wo wir eigentlich hinwollen. Wir spielten manchmal noch zu unkonstant und mit zu wenig Selbstsicherheit.» Im letzten Spiel zeigten die Visper gegen den HBC Nyon eine gute Defensivleistung. Allerdings seien die Waadtländer ein eher schwacher Gegner gewesen, meinte der Visper Aufbauspieler. Bei seinem Team sei in der Abwehr sicher auch noch eine Steigerung möglich. Die Visper Mannschaft hat sich vor Meisterschaftsbeginn ein hochgestecktes Saisonziel gesetzt. Ein Rang unter den besten Zwei soll das Team am Ende der ersten Runde erreichen und so die Finalrunde schaffen. «Dazu braucht es allerdings ein grosses Durchhaltevermögen. Einmal haben wir in dieser Saison schon gewackelt, und so wie ich die Mannschaft kenne, könnte das noch einmal passieren. Konzentrierte Leistungen auswärts und daheim sind also in den nächsten Spielen notwendig.» Dies muss auch am Sonntag im Heimspiel gegen die SG Wacker Thun 2/Steffisburg der Fall sein. Die Berner Oberländer haben bisher erst einen Sieg auf dem Konto. Darum sei ein Sieg Pflicht, meint der Visper Aufbauspieler. David Biehl gefällt es mittlerweile sehr gut beim KTV Visp. Der neuerdings in Lalden wohnhafte Deutsche ist im Oberwallis bestens integriert. «Ich habe hier ziemlich gute Kumpels gefunden. Keiner zwingt mich hier zu bleiben, aber ich bin ziemlich gerne in den Bergen.»


rro.ch / Norbert Eder


49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
 

Abo-Formular

©2020 KTV Visp. Erstellt mit Wix.com