Suche
  • ktvvisp1954

Historisch: MU19 qualifiziert sich erstmalig für die Aufstiegsspiele in die Elite Klasse

Nachdem schon die Qualifikation für die Finalrunde der nationalen MU19 Inter Klasse nach einer guten Vorrunde eine toller Leistungsausweis für die Walliser Handballschule war, legte die älteste Juniorenmannschaft der SG Visp/Visperterminen heute vor eigenem Publikum in der heimischen BFO Halle noch nach. Im abschliessenden Spiel gegen den direkten Konkurrenten um die Aufstiegsspiele HC Arbon war die Ausgangslage hochbrisant. Die Walliser hatten zwar das Hinspiel in Arbon gewonnen, hatten aber das um zwei Tore schlechtere Torverhältnis vor diesem Spiel. Damit war klar: Sieg oder Unentschieden bedeuteten die erstmalige Qualifikation einer U19 Mannschaft aus dem Wallis für die Aufstiegsspiele in die Eliteklasse. Eine Niederlage hätte das direkte Saisonende bedeutet.


Die von Coach Fredy Karlen gut eingestellten Oberwalliser begannen defensiv sehr konzentriert und der Start war sehr ausgeglichen. Dann übernahm die SG Visp/Visperterminen das Spieldiktat und stellte dank einiger schneller Gegenstösse und einer guten Torhüterleistung nach 15 Spielminuten auf 10:5. Um die Kräfte gut einzuteilen bekamen noch vor der Pause alle Feldspieler Einsatzzeit. Mit 16:10 für das Heimteam wurden die Seiten gewechselt.

Lange schienen die Walliser das geschehen im Griff zu haben, bis gegen Mitte der zweite Halbzeit, als die eine oder andere Strafe zu viel genommen wurde. Zeitweise waren drei Spieler der SG Visp/Visperteminen mit einer Strafe belegt. Dadurch konnten die Gäste aus Arbon nochmals aufholen und kamen bis auf 2 Tore heran. Als dann die Strafenflut vorüber war forcierte Coach Fredy Karlen noch einmal die stärksten Kräfte und die Einwechslungen aus der ersten Halbzeit zeigten nun Wirkung.


Die SG Visp/Visperterminen hatte noch mehr Reserven und mit viel Einsatz wurde der HC Arbon niedergerungen. Am Ende siegten das Heimteam vielumjubelt mit 35:29 und kann sich nun auf die Aufsteigsspielbarrage gegen einen Vertreter der Eliteklasse freuen. Dieses Team hat sich mit aller Kraft erfolgreich gegen das Saisonende gestemmt und kann nun nach den Sternen greifen.




28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen